Der claro Produzenten-Förderfonds

In der Zusammenarbeit mit den Produzenten-Organisationen im Süden wird claro immer wieder mit kleinen und grossen Bedürfnissen konfrontiert. Hierbei handelt es sich meist um Investitionen oder Leistungen, welche die Produzenten nicht direkt aus dem Handel mit Fair Trade-Produkten finanzieren können und die in den Bereich der Entwicklungszusammenarbeit gehören.

Steht eine Produzentenorganisation vor einer Herausforderung oder einem Entwicklungsschritt, den sie nicht alleine meistern kann, sind wir bereit sie zu unterstützen: Zum Beispiel durch Bereitstellung von Know-how, Darlehen oder Finanzierungsbeiträgen. Mit den Mitteln aus dem claro Produzenten-Förderfonds fördern wir Produzentengruppen ganz gezielt und unbürokratisch.

Wie werden die Mittel verwendet?

  • Anschaffungen im Zusammenhang mit Produktentwicklungen und Produktionsverbesserungen

  • Beiträge für Beratungen im Bereich Anbau, Umstellung auf biologischen Anbau oder FLO-Zertifizierung, Organisation und Organisationsentwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und -verbesserung, Frauenförderung, Marketing etc.

  • Beiträge an Projekt- oder Produzentenreisen

  • Projektentwicklungen bei Produzenten zu Gunsten der Gemeinschaft (z.B. Kinderhort, medizinische Station)

  • Bildungs- oder Aufklärungsarbeit im Norden für den Fairen Handel und einzelne Produzentenorganisationen

  • Investitionskredite und Darlehen an Produzentengruppen

  • Beiträge an Partnerprojekte zur Linderung von Katastrophenfolgen

Verein Waikkala

Sri Lanka - eine Herzensangelegenheit

Seit Jahren engagiert sich der Thundorfer Marc Scheifele für ein Kinderheim in Sri Lanka.

Hier finden 48 körperlich- und geistig behinderte Kinder ein Zuhause.

Hilfsprojekt. Im Thurgau führt er einen Schreinerbetrieb, in Sri Lanka hat er das Hilfswerk aufgebaut: Marc Scheifele bewegt sich seit Jahren souverän in beiden Welten. Jetzt verknüpft er sich: Sein jüngstes Projekt ist eine Lernwerkstatt für Schreiner auf der tropischen Insel.

Vision Himalaya

Ziele der "Stiftung Vision Himalaya"

  • Unentgeltliche Hilfe im ganzen Himalaya vor allem zugunsten der Landbevölkerung mit geringem Einkommen.

  • Mobile chirurgische Augencamps.

  • Aufbau von festen Augenabteilungen und Operationsstrukturen.

  • Ausbildung von einheimischen augenmedizinischem Personal.

Laden 

Frauenfeld